Die Ausbildung

(Klassen B, BE, A, AU, A1, M, Mofa)



Die theoretische und Praktische Ausbildung sollte parallel verlaufen.
Eure persönliche Mitarbeit wird die Ausbildung beschleunigen.

Theoretischer Teil



Die gesetzlich vorgeschriebene Teilnahme am theoretischen Unterricht am

Beispiel der Klasse B:


a) 12 Doppelstunden (à 90 Min.) Grundwissen
b) 2 Doppelstunden (à 90 Min.) klassenspezifischer Unterricht

Darüber hinaus ist es jedem freigestellt, den theoretischen Unterricht über die vorgeschriebene Teilnahme hinaus zu besuchen.

Zusätzlich bieten wir euch Vorprüfungen an, die über den theoretischen Ausbildungsstand Auskunft geben.

Praktischer Teil



Wie bereits angeführt, sollte die theoretische und praktische Ausbildung parallel verlaufen. Es dient dazu, das theoretisch Erlernte in die Praxis umzusetzen und umgekehrt.

Nach dem Erlangen ausreichender Kenntnisse der Grundausbildung folgen gegen Ende der Ausbildung die gesetzlich vorgeschriebenen Sonderfahrten.

Beispiel der Klasse B:


a) 5 Fahrstunden auf Land- oder Bundesstraßen
b) 4 Fahrstunden auf Bundesautobahnen
c) 3 Fahrstunden mit Beleuchtung zur entsprechenden Tageszeit